Impres-Logo

Wirkungen des Ausbaus erneuerbarer Energien

Impact of renewable energy sources

 

Dr. Jochen Diekmann

Werdegang

  • 1970 Abschluss Höhere Handelsschule
  • 1972 Abitur
  • 1973 – 1978 Studium der Volkswirtschaftslehre Universität Münster
  • 1978 Diplom-Volkswirt
  • 1981 Dr. rer. pol. (Wirtschaftswissenschaften)
  • 1978 – 1983 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Volkswirtschaftstheorie an der Universität Münster
  • seit 1983 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DIW
  • 1988 – 1989 Beurlaubt für die Mitarbeit in der Akademie der Wissenschaften zu Berlin
  • seit 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DIW Berlin
  • seit 2004 Stellvertretender Abteilungsleiter
 
 

Arbeitsschwerpunkte

  • Energiewirtschaft
  • Energie und Umwelt
  • Mikroökonomik
 
 

Publikationen

  • Das Zusammenwirken verschiedener Klimaschutzinstrumente: Förderung Erneuerbarer Energien und Emissionshandel. Claudia Kemfert, Jochen Diekmann. In: Thorsten Müller (Hrsg.) 20 Jahre Recht der Erneuerbaren Energien. Baden-Baden: Nomos Verl.-Ges., 2012, S. 432-459.
  • Distributional Effects of Energy Transition: Impacts of Renewable Electricity Support in Germany. Karsten Neuhoff, Stefan Bach, Jochen Diekmann, Martin Beznoska, Tarik El-Laboudy. Economics of Energy & Environmental Policy, Vol2; No. 1. IAEE 2013.
  • Erneuerbare Energien im Bundesländervergleich. Antje Vogel-Sperl, Jochen Diekmann, Andreas Püttner und Felix Groba. Energiewirtschaftliche Tagesfragen 4/2013.
  • EU Emissions Trading: The Need for Cap Adjustment in Response to External Shocks and Unexpected Developments?: Environmental Research of the German Federal Ministry of the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety; Project-No. (FKZ) 3711 41 504. Jochen Diekmann. Berlin: Umweltbundesamt, 2013.
 
 

Kontakt

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin)
Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt
Mohrenstraße 58, 10117 Berlin
Telefon +49 30 89789-693
E-Mail schicken

 
 

Weitere Informationen

gefördert vom

 
 
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Projektpartner

 
 
Fraunhofer ISI
 
 
DIW Berlin
 
 
gws
 
 
izes